Evangelisch-Lutherische Gemeinde Verona-Gardone

Sie sind hier:   Startseite > Über uns > Aufgabenbereiche > Konfirmation
Italian

Konfirmation

Im Alter von 14 oder 15 Jahren lassen sich viele Jugendliche in der evangelischen Kirche konfirmieren. Das lateinische Wort "confirmatio" bedeutet auf deutsch "Bestätigung", "Bekräftigung" oder auch "Befestigung".

Voraussetzung für die Konfirmation ist die Taufe. In der Taufe geht es um ein Versprechen, das Gott dem Menschen gibt: "Für dich", so erklärt Gott – "will ich da sein wie ein Vater oder eine Mutter für ihr Kind da sind."

Da nun viele Christen als kleine Kinder getauft werden, weil Eltern und Paten dieses Geschenk Gottes für ihr Kind für wichtig halten, können sie selbst dabei nicht gefragt werden; sie erleben ihre eigene Taufe nicht bewusst mit und können nicht erklären, ob sie das Angebot Gottes annehmen wollten.

Deshalb gibt es die Konfirmation: Sie ist eine Bestätigung, Bekräftigung und Befestigung dessen, was in der Taufe geschehen ist. Zum einen wird in der Konfirmation die Zusage Gottes wiederholt – nun aber so, dass der Konfirmand hören und verstehen kann, was er als Kind nicht mitbekommen hat.
Das andere: Bei der Taufe eines Kindes werden Eltern und Paten gefragt, ob sie Gottes Angebot und Geschenk des Segens für ihr (Paten-)Kind annehmen wollen,. Nun ist das Kind groß geworden. Es kann für sich selbst nachdenken und entscheiden. Es kann für sich selbst sprechen. Deshalb wird in der Konfirmation die Frage – unter Bezugnahme auf die Taufe – noch einmal wiederholt. Und diesmal kann der Konfirmand selbst seinen Glauben bekennen.

Damit Du auf die Frage nach dem persönlichen Glauben eine Antwort geben kannst, musst du dir bewusst werden, was du glaubst und worauf du vertraust. Gemeinsam darüber nachzudenken ist Aufgabe des Konfirmandenunterrichts.
In der lutherischen Kirche orientiert sich der Konfirmandenunterricht am Kleinen Katechismus von Martin Luther. Den Text des Kleinen Katechismus gibt es hier

Momentan findet bei uns kein Konfirmandenunterricht statt. Bei entsprechendem Bedarf werden wir Anfang 2014 in einen neuen Konfijahrgang starten. Wir werden in Kürze gezielt dazu einladen. InteressentInnen dürfen ihre Namen auch schon jetzt auf eine Liste setzen, die Pfarrer Michalke führt.



Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login