Evangelisch-lutherische Gemeinde Verona-Gardone

Sie sind hier:   Startseite > Über uns > Aufgabenbereiche > Im Trauerfall
Italian

Im Trauerfall

Der Tod eines nahen Menschen weckt tiefe Emotionen: Trauer, Ratlosigkeit, innere Leere, Wut,  vielleicht auch Erleichterung, Dankbarkeit über ein erfülltes Leben…

Das Abschied nehmen kann sehr schwer fallen. Auf dem Weg, der vor Ihnen liegt, bietet Ihnen die Kirche Begleitung an.


Als Christinnen und Christen teilen wir die Hoffnung, dass Leben und Tod in Gottes Händen liegt. Es geht tiefer Trost von der Gewissheit aus, dass kein Mensch von Gott vergessen wird und dass Gottes Urteil über ein Menschenleben alles menschliche Urteilen übersteigt. Allen, die um einen geliebten Menschen trauern, wird zugesagt: Unsere Verstorbenen bleiben bei Gott in guten Händen.

Falls Sie für die Bestattung verantwortlich sind, müssen Sie innerhalb kurzer Zeit Entscheidungen treffen, auf die Sie sich vielleicht nicht ausreichend vorbereitet fühlen. Ihr Pfarrer / Ihre Pfarrerin wird Ihnen in dieser Situation seelsorgerlich und beratend zur Seite stehen. Zuständig für den Trauergottesdienst mit anschließender Bestattung ist zunächst der/die Pfarrer/in der Gemeinde, welcher der/die Verstorbene angehörte.

 

Sollten Sie eine evangelische Beisetzung auf dem Gebiet der evangelischen Kirchengemeinde Verona-Gardone wünschen, so wenden Sie sich bitte an Pfarrer Michalke. Im Trauergespräch, an dem auch weitere Familienangehörige oder Freunde teilnehmen können, finden Trauer, Erinnerung und persönliche Fragen Platz. Persönliche Fragen und Details von Trauergottesdienst und Bestattung werden besprochen. Hilfreich ist es, sich Stichpunkte für den Lebenslauf zurechtzulegen.


Im Trauergottesdienst nehmen wir Abschied von dem/der Verstorbenen. Wir feiern diesen Gottesdienst in der Hoffnung und Zuversicht, dass die Verstorbenen aufgenommen sind in die Gegenwart Gottes durch Jesu Auferstehung von den Toten.


Auch über die Bestattung hinaus ist ihr/e Pfarrer/in seelsorgerlich für Sie da.

Sie werden evtl. weitere Gespräche miteinander vereinbaren und Sie werden eingeladen zu einem besonderen Trauergottesdienst am Ewigkeitssonntag in unserer Gemeinde. Es ist gut, wenn Sie nicht allein bleiben mit Ihrem Schmerz und mit Ihrer Trauer. Lassen Sie es Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin wissen, wenn Sie weitere Gespräche wünschen.

Bei Verstorbenen, die keiner Kirche angehörten, stellt sich die Frage, ob eine kirchliche Bestattung dem Willen des Verstorbenen entsprochen hätte. Wer aus der Kirche austritt, erklärt damit auch den Verzicht auf einen Trauerfeiergottesdienst.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Pfarrer / Ihrer Pfarrerin, wenn Sie diesbezüglich Fragen haben.


Eine würdevolle Trauerfeier für Menschen, die nicht der Kirche angehören, können freie Trauerredner durchführen. In der Regel kann Ihnen das Bestattungsinstitut den Kontakt herstellen. Wenn Sie als Angehörige Trost suchen, können Sie sich selbstverständlich an Ihre/n Pfarrer/in wenden.

Weitere Informationen, tröstliche Texte und konkrete Hilfsangebote finden Sie unter www.trauernetz.de



Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login